Buchtipp: Buch „Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen“

Das Herausgeberwerk von Prof. Dr. Mario Pfannstiel von der Hochschule Neu-Ulm stellt 43 aktuelle Beiträge zum Thema Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen vor. Darunter auch zwei Autor*innen der Steinbeis Hochschule.

 

Das Buch „Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen“ wurde gemeinsam mit weiteren ausgesuchten Werken als „Buchtipp Gesundheitswirtschaftskongress 2022“ ausgezeichnet.

Seit der Veröffentlichung Ende März 2022 wurde das Buch gemäß dem Springer Verlag von 148.000 Personen eingesehen.

 

Darüber hinaus wurde es in einer weiteren Selektionsrunde für die Buchvorstellung auf dem GESUNDHEITWIRTSCHAFTSKONGRESS 2022 im Rahmen der Session „Der publizistische Dialog: Buchtipp Gesundheitswirtschaftskongress 2022“ am 21. September 2022 in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr ausgewählt. Im Rahmen dieser Session werden insgesamt Bücher von 6 Verlagen vorgestellt und unter der Moderation von Herrn Konrad Rippmann mit zwei Experten diskutiert.

Link zum Gesundheitswirtschaftskongress: https://www.gesundheitswirtschaftskongress.de/

 


1. Wirtschaftspsychologie Alumni-Treffen in Essen

Zum 1. Wirtschaftspsychologie Alumni-Treffen Anfang Juli haben sich zahlreiche interessierte Ehemalige des Steinbeis Institute for Public Health and Healthcare auf den Weg in den Wissenschaftspark in Essen-Kupferdreh gemacht. Eingeladen wurde zum 10-jährigen Jubiläum der Studium-Vertiefungsrichtung Wirtschaftspsychologie. Bei einem orientalischen Buffet gab es ein Wiedersehen mit Freude und viele intensive Gespräche. Die Ehemaligen sind mittlerweile als Lehrer*innen an Pflege- und Rettungsdienstschulen, als Außendienstexpert*innen in der Industrie, als Organisationsentwickler*innen in Kliniken sowie in weiteren Bereichen tätig. Inhaltlich stand das Thema "Leadership 4.0 - Führen und Leiten in turbulenten Zeiten" auf dem Programm, das beschwingt vorgetragen zu intensiven Dialogen führte.

 

Beschlossen wurde einhellig ein 2. Treffen in 2023. An dieser Stelle auch noch ein abschließendes Dankeschön an den Deutschen Psychologenverlag, der uns die Zeitschrift Wirtschaftspsychologie aktuell kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

 



Die Baumaßnahmen für die neuen Seminarräume sind in vollem Gange.

Nach dem Sommerhochwasser 2021 und den anschließenden Aufräumarbeiten entstehen Anfang des Jahres 2022 die neuen Seminarräume. Wir freuen uns den Student*innen und Dozent*innen helle und große Seminarräume anzubieten.


Neuer Studiengang

Im Oktober 2021 startet unser neuer Bachelor-Studiengang "Soziale Arbeit - Sozialpädagogik".
Interessierte können sich ab sofort bei uns bewerben.
Weitere Informationen finden sie >hier<


2021 Hochwasser am Studienstandort Essen - nach der Überflutung kommt ein neuer Anfang

Zahlreiche Regionen in Deutschland und den europäischen Nachbarländern sind von einer gewaltigen Flutkatastrophe betroffen. Auch Teile von Kupferdreh in Essen wurden überflutet, so auch unser Institut an der Prinz-Friedrich Straße.


In der Nacht von Mittwoch den 14.07. auf Donnerstag den 15.07.2021 entwickelte sich der ansonsten beschauliche Deilbach zu einem reißenden Strom. Der Deilbach durchfließt unterirdisch das Gebiet an der Prinz-Friedrich-Straße. Gegen 03:30 Uhr informierte uns unser Sicherheitsdienst, dass an mehreren Stellen des Gebäudes Einbruchalarm gemeldet wurde. Die Wassermassen hatten an mehreren Stellen des Simulationszentrums die Fensterscheiben eingedrückt. Kurz nach dem Alarm war die Polizei und die Feuerwehr vor dem Gebäude und verwehrte uns aus Sicherheitsgründen den Zugang. Obwohl das gesamte Untergeschoss unter Wasser stand, war die Stromversorgung zunächst nicht unterbrochen. Nachdem im Laufe der folgenden Tage die Wassermassen abgepumpt und der Strom abgestellt wurden, konnten wir uns einen ersten Überblick über die Schäden verschaffen. Während die oberen Etagen des Institutes zum Glück vollkommen unbeschadet sind, wurde das medizinische Simulationszentrum im Untergeschoss vollständig verwüstet. Das eingedrungene Wasser hat das gesamte Mobiliar und alle technischen Geräte, wie Beatmungsgeräte, Narkosegeräte, Monitoranlage und alle Patientensimulatoren zerstört. Das Simulationszentrum besteht nicht mehr. Nach diesen dramatischen Ereignissen erfolgt jedoch ein neuer Anfang. Wir planen bereits ein neues Simulationszentrum mit neuer Technik und neuer Ausstattung.

 

Wir sind froh und dankbar, dass bei diesem Unglück ausschließlich Sachschaden entstanden ist und keine Menschen zu Schaden gekommen sind. Wir betrauern die zahlreichen Menschenleben, die diese Katastrophe an anderen Orten gefordert hat und haben tiefes Mitgefühl mit denjenigen, die verletzt wurden oder ihr Hab und Gut verloren haben. Ein ganz herzlicher Dank den zahlreichen Helfern der Feuerwehren, der Hilfsorganisationen, der Bundeswehr und den vielen Privatleuten und Firmen (hier vorallem Contilia GmbH, Dräger, Helios Klinikum Niederberg) die spontan ihre Hilfe angeboten haben. Und ein ganz großes Dankeschön an alle in unserem großartigen Team!

Kalkar, 19.07.2021
Ingrid Anslik und Herbert Hockauf


3. Essener Wissenschaftssommer vom 13.06. - 12.07.2019 zum Thema: Künstliche Intelligenz

Wissenschaft in Essen live erleben.

 

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde. Gewinnen Sie einen Eindruck, inwiefern KI unser Leben in Zukunft beeinflussen wird!

 

 

Der Wissenschaftssommer widmet sich diesem Thema. Unterschiedliche Bildungs- und Unternehmensakteure präsentieren sich in diversen Veranstaltungsangeboten einem interessierten Publikum.

Das Unternehmen Dräger Medical Deutschland GmbH Niederlassung Essen und die Steinbeis Hochschule Berlin/Institut Essen beteiligen sich am 25.06.2019 am Wissenschaftssommer. Der Schwerpunkt liegt hierbei im Einsatz von KI in der klinischen Intensivtherapie- und Intensivpflege.

Wir freuen uns auf Sie.


Projekttag der Teilnehmer des Master-Studienganges

Am 10.05. 2019 fand in der Steinbeis Hochschule der "Tag der Personalbindung - Bleiben oder Gehen" statt. Hochkarätige Referenten aus Pflege, Pflegemanagement und Pflegewissenschaft stellten Konzepte zum Phänomen "Coolout", flexiblere Arbeitszeitgestaltung, Ausfallmanagement und zur Mitarbeiterbindung sowie Personalführung vor. Großes Interesse galt dem Interview mit ehemaligen Auszubildenden der Pflege, den Impulsvorträgen und der Podiumsdiskussion.

 

In den kulinarischen Pausen bestand die Möglichkeit den fachlichen Austausch zu intensivieren und rege Netzwerkarbeit zu betreiben.

 

Ein gelungener Projekttag der von den Teilnehmern des Masterstudienganges organisiert wurde.


Zertifikatsübergabe Patienten-Hochschule

Am 22.01.2019  fand in Essen die Zertifikatsübergabe für Teilnehmer der Patientenhochschule statt. Vertreter der Steinbeis Hochschule NRW , der Dozenten und des neuen Trägers Contilia übergaben den erfolgreichen Absolventen ihre Hochschulzertifikate.

 

Die Patientenhochschule ist ein gemeinsames Projekt der Steinbeis-Hochschule Essen Kupferdreh und des Katholischen Klinikums Essen; welches in der Contilia-Gruppe aufgenommen wurde; mit dem Ziel, mündige Patienten auszubilden. In Form von Vorträgen und praktischen Übungen wird Wissen rund um das Gesundheitswesen auf leicht verständliche Art vermittelt. Das Angebot in Form eines 4-semestrigen Studiengangs mit zertifiziertem Abschluss richtet sich an interessierte Bürgerinnen und Bürger, Patienten und Patientenvertreter, aber auch an Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen. Die Referenten setzen sich aus versierten Fachärzten, Experten und Repräsentanten des Essener Gesundheitswesens zusammen.

 

Die Akteure leisten mit der Patientenhochschule, die mit dem Klinikum Dortmund und den Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg bereits Nachahmer gefunden hat, einen wichtigen Beitrag, Gesundheitsinformationen verständlicher zu machen und Patienten zu befähigen sich im komplexen deutschen Gesundheitssystem selbstbewusst zurecht zu finden.


Zertifikats- und Graduierungsfeier am Samstag, 24. November 2018 in Goch

 

Auch in diesem Jahr findet die feierliche Übergabe der Bachelor- und Master-Urkunden und der Abschlusszertifikate an unsere StudienabsolventInnen und WeiterbildungsteilnehmerInnen wieder in Goch am Niederrhein statt. Im „Gocher Kastell“, dem wunderschönen Kulturzentrum mit großem Saal und freundlichem Ambiente werden die Erfolge unserer Absolventen gebührend gewürdigt und gefeiert. Natürlich gibt es wieder den bereits legendären „Ruhrgebietsimbiss“ am Buffet, und eine Live-Band sorgt für die musikalische Gestaltung und eine hoffentlich gut gefüllte Tanzfläche.

 

Einlass ab 17:15 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 18:00 Uhr.

 

Das Gocher Kastell ist über die Autobahn A57 hervorragend zu erreichen. Aber auch mit dem Zug kommt man bequem nach Goch, und das Kastell ist vom Bahnhof aus in 10 Gehminuten erreichbar. In Goch gibt es auch verschiedene  Übernachtungsmöglichkeiten für diejenigen, die den Abend noch ausklingen lassen und vielleicht noch einen weiteren Tag am schönen  Niederrhein verbringen möchten.

 

Eintrittskarten können ab sofort per E-Mail oder telefonisch im Sekretariat in Kalkar angefordert werden (walda@dggp-online.de; Tel. 02824-9399505).

 

Jeweils 2 Freikarten erhalten diejenigen, die in diesem Jahr ihre Weiterbildung oder ihr Studium bei uns abgeschlossen haben oder bis Ende November noch abschließen werden - auch diese Freikarten können ab sofort angefordert werden.

Eine Wegbeschreibung zum Kastell finden Sie hier…


Hannelore Kraft besucht die Steinbeis Hochschule NRW

Die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft besuchte am 03. Mai 2017 die Steinbeis Hochschule NRW / DGGP. Studierende und Kooperationspartner präsentierten sich und ihren Studiengang bzw. Weiterbildung an verschiedenen Ständen und konnten Frau Kraft einen Einblick in ihre Arbeit geben. Nach dem Rundgang nahm sich die Ministerpräsidentin Zeit für die Studierenden, um über Schwierigkeiten und Probleme sowie Wünsche der Studierenden zu sprechen. Nach etwa 2 Stunden wurde Frau Hannelore Kraft verabschiedet. Einige Bilder des Tages finden sie hier.


Pflegepolitik der Zukunft

Am 22. April 2017 fand in der Steinbeis Hochschule NRW ein politisches Informationsforum statt, in dem Parteivertreter der fünf großen Parteien und Experten aus der Pflege zusammenkamen, um über die Zukunft der Pflege zu diskutieren. Das Informationsforum wurde vom Masterstudiengang der Steinbeis Hochschule veranstaltet und wurde von zahlreichen Pflegenden und Interessenten besucht.

Während der Debatte hatten die Zuhörer die Möglichkeit, Fragen an die beteiligten Personen zu stellen und ihnen auch somit auf den Zahn zu fühlen.

Hierbei wurde teilweise deutlich, dass u.a. mehr Pflegende benötigt werden und von jeder Partei gewünscht ist, aber eine konkrete Zielerreichung konnte nicht dargelegt werden.
Es war ein rundum gelungener Tag mit interessanten Themen und Erkenntnissen.

Bilder des Informationsforums können Sie hier einsehen.


Patientenhochschule gewinnt Publikumspreis

Die Patientenhochschule der Steinbeis Hochschule NRW und des Katholischen Klinikums Essen gewann den Publikumspreis beim Medizin-Management-Verband in Berlin.

Gesundheitsbildung für Jedermann laienverständlich transportiert – ein soziales Engagement zur Verbesserung der Kommunikation im Gesundheitswesen, welches in dieser Form einzig-artig in Deutschland ist. Mit Bildung Ängste nehmen und Irritationen vermeiden!
Das Gesundheitswesen in Deutschland wird immer komplexer und undurchsichtiger für Patienten und deren Angehörige. Negative Medienberichte, fehlende Informationen und falsche Quellen tragen zur weiteren Verunsicherung bei. Die Patientenhochschule bringt hier Abhilfe und verhilft seinen Studenten zu mehr Mündigkeit im Gesundheitswesen. Jeder Student soll neben medizinischen Grundkenntnissen über einzelne Krankheitsbilder u. a. auch Kenntnisse über die Struktur des Gesundheitswesens, über Informationskanäle zum Thema Qualität und andere Hilfestellungen, wie bspw. Wissen zu Patientenrechten erhalten.


Patientenhochschule erhält Auszeichnung

Am 16. April wurde die Steinbeis Hochschule NRW und das Katholische Klinikum Essen für ihre nunmehr seit 2015 bestehende Patientenhochschule, Zertifikatskurs Mündiger Patient, im Rahmen des 1. Essener Gesundheitsforums „Essen.Gesund.Vernetzt“ mit einem Preis von Essen forscht und heilt ausgezeichnet.


Patientenhochschule gewinnt den 2. Platz

Die Patientenhochschule wurde bei dem diesjährigen KlinikAward mit dem 2. Platz in der Kategorie "Bestes Patientenmarketing" ausgezeichnet. Schon die Nominierung steht für eine exzellente Leistung. Die Steinbeis Hochschule in Essen-Kupferdreh und die Katholischen Kliniken Essen freuen sich sehr über diesen Erfolg.


Der Roboter als Pfleger

Das ZDF berichtete am 14.10.2015 im "Heute Journal" über die technischen Entwicklungen in der Pflege. Dazu leistete Herr Prof. Dr. Herbert Hockauf in unserem Simulationszentrum einen Beitrag.

Hier können Sie den Ausschnitt aus der Sendung downloaden.

Download
ZDF heute journal-Der Roboter als Pflege
MP3 Audio Datei 47.6 MB

Berufe für Menschen und Gesundheit

Am 14. Juni 2015 fand an der Steinbeis-Hochschule in Essen-Kupferdreh ein Tag der offenen Tür, unter dem Motto "Berufe für Menschen und Gesundheit", statt. Interessierte konnten sich über die verschiedenen Gesundheitsberufe und Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten informieren.

 

Neben der Steinbeis-Hochschule und der Deutschen Gesellschaft für Gesundheits-und Pflegewissenschaft präsentierten sich zahlreiche Kooperationspartner- Krankenpflegeschulen und Altenpflegefachseminare, Rettungsdienst, Ausbildungsstätten für Physiotherapie, Sanitätsfachgeschäfte u.a..

 

Unser medizinisches Simulationszentrum wurde an diesem Tag vom Präsidenten der Steinbeis-Hochschule Berlin, Herr Prof. Dr. Dr. (h.c. mult.) Johann Löhn offiziell übergeben. Die Besucher hatten hier die Möglichkeit, selbst einen Einblick in einen Operationssaal und eine hochmoderne Intensivstation zu nehmen und sich Abläufe und Geräte erklären zu lassen.